Stimmen zur Mietrechtsänderung II

Nachdem hier bereits der Artikel von „Steigende Mieten Stoppen“ kopiert wurde, der sich mit den Änderungen des Mietrechts zum 1.Mai 2013 auseinandersetzt, gibt es noch zwei weitere Stimmen.

Zum einen eine Analyse von Andrej Holm, der deutlich macht, dass die Vermieter-Lobby hier ihre Vorstellungen in Gesetze hat gießen lassen. Außerdem gibt es ein gelungenes Feature des Deutschlandfunks zum Thema „Teurer Wohnen“. Interessant ist dort, dass die Person des Mieterbunds harsche Kritik über aber vom Vertreter der Vermieter-Lobby nicht wirklich angegangen wird.

Insgesamt ist die Bewertung der Neufassung eher unter Wahlkampfaspekten zu sehen. Nachdem ja durch hartnäckige Proteste endlich angekommen ist, dass die Bevölkerung ein Problem mit der Miete hat, soll nun unbedingt vermieden werden, dass eben dieses Thema im Wahlkampf hochkocht. Am Ende könnte noch gefordert werden, dass wirklich mehr Geld in den Ausbau günstigen und attraktiven Wohnraums gesteckt wird. Oder gar, dass das freie Unternehmertum eingeschränkt wird und dann nicht mehr Renditen von 10-20% mit Immobilien erzielt werden können, Sozialismus pur, wie die FDP bereits warnt? Schön wär’s…